Sonnabend, 17. September 2016, 19.30 Uhr
Nikolaisaal Potsdam

Modest Mussorgsky:
Eine Nacht auf dem Kahlen Berge

Peter I. Tschaikowsky:
Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23

Modest Mussorgsky / Ravel:
Bilder einer Ausstellung

Vadym Kholodenko, Klavier
GMD Howard Griffiths, Dirigent





Preise unter www.nikolaisaal.de


Vadym Kholodenko
 
Russische Bilder
Seinen russischen Zeitgenossen war er zu französisch, zu deutsch, zu italienisch – jedenfalls nicht »russisch« genug. Im westlichen Ausland dagegen galt er als zu »gefühlsbetont russisch«: Iljitsch Tschaikowsky. Ihn selbst interessierte dieser Richtungsstreit nicht sonderlich. Fest steht, dass er der russischen Musik zur Weltgeltung verhalf. Seine Sinfonien und seine Opern sind auf den internationalen großen Bühnen zu hören. Vor allem aber sein 1. Klavierkonzert findet sich im Repertoire nahezu aller Klaviervirtuosen. Unser Solist, der gebürtige Ukrainer Vadim Kholodenko, debütierte bereits als 13-Jähriger u. a. in den USA und China, 2013 gewann er die Goldmedaille beim Van Cliburn International Piano Competition – nur eine von vielen Auszeichnungen, die er bis jetzt errang. Seine internationale Karriere führte ihn bisher durch Europa, Asien und Nordamerika.
Wie eng korrespondieren Malerei und Musik? Modest Mussorgsky, der andere große russische Komponist dieses Konzertes, gibt mit seinen klangmächtigen »Bildern einer Ausstellung« eine Antwort darauf. Dieses Werk verhalf ihm – nach der Orchestrierung der ursprünglichen Klavierfassung durch Maurice Ravel – zu Weltruhm. Der Zyklus aus 10 Bildern entstand unter dem Eindruck einer Gedenkausstellung für seinen verstorbenen Freund Viktor Hartmann.    « zurück


 
 
 

VORGESTELLT



Ronald Herrmann

Ronald Herrmann wurde 1964 in Bautzen geboren und erhielt seinen ersten Unterricht auf dem Horn an der Musikschule Lübben. 1980 – 1984 studierte er an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ ... mehr »
 


WUSSTEN SIE SCHON?